Websites sollen Menschen interessieren und bestenfalls begeistern, daher werden die Inhalte darauf abgestimmt. Gleichfalls sollte der Inhalt allen Regeln zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) entsprechen, um zahlreiche interessierte Besucher auf Ihre Website oder Ihren Online-Shop zu leiten.

Daher ist es schon eine Gratwanderung, die Texte für die Leser und die Suchmaschinen gleichermaßen wichtig zu gestalten.

Zur OnPage-Optimierung, also den Aktionen direkt auf der Website, gehören Maßnahmen wie der Einsatz von relevanten Schlüsselwörtern, den so genannten Keywords, im Text der Seite. Dabei ist natürlich darauf zu achten, dass die Seite in erster Linie für die Menschen getextet sein muss. Die Suchmaschinen erhalten weiteres Futter durch passende Seitentitel und -Tags, die Verschlagwortung von Bildern, die interne Linkstruktur und weitere Informationen.

Ebenso können Sie mit lokalen und regionalen Suchbegriffen die Suche auf Ihren Standort ausrichten. Dazu sollten Sie durch stetige Aktualisierungen Ihrer Homepage das Ranking, also die Anzeige Ihrer Website in der Trefferliste bei den Suchmaschinen, steigern.

Allerdings ist SEO ein mühsames Unterfangen, weil die genauen Kriterien einer perfekt optimierten Website nur Google & Co. kennen.

Bei der OffPage-Optimierung, die im Umfeld der Website ablaufen, konzentriert sich das Marketing darauf, die Popularität der Website im Internet zu erhöhen. Suchmaschinen werten zum Beispiel die Anzahl und Qualität der Backlinks (Verweise von anderen Websites) oder die Verlinkung von Text.

Weitere Maßnahmen, wie die Streuung von Pressemitteilungen auf PR-Portalen, die Publikation von relevanten Forenbeiträgen etc., immer mit einem Link zu Ihrer Website, tragen zu einer Erhöhung des Suchmaschinen-Rankings bei.

Dies bewirken auch viele weitere kleine Stellschrauben, damit Sie mit Ihrer Webpräsenz eine optimale Reichweite erhalten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.